Süßwasser

hw Spezial-Filtermedien für Süßwasser

Aquarien sehen meist beeindruckend aus – dies ist hauptsächlich durch reinstes Wasser und mit viel Geduld erreicht. Da ein Aquarium immer nur dann gut aussieht, wenn das Wasser glasklar ist, kommt der Filterung mit speziellen Filtermedien eine besonders große Bedeutung zu. Doch häufig geht es in der Reinigung des Aquarienwasser um verschiedene Aspekte, denn nicht nur Schwebstoffe sollen sicher erfasst werden, sondern auch gelöste anorganische und organische Schadstoffe müssen aus dem Wasserkreislauf entfernt werden. Die besten Voraussetzungen für diese Aufgabenstellung bringen hier speziell aufbereitete Filtermedien wie Hochleistungsaktivkohlen oder besonders adaptierte Spezialfiltermaterialien mit. Bei unseren Filtermedien wählen wir als Basis hochreine Aktivkohlen sowie mineralisch und halbsynthetische Trägermaterialien, die gezielt auf die Erfassung dieser Schadstoffe hin aufbereitet und kombiniert werden.

Unsere hw-Filtermaterialien setzen genau an dem Punkt an, wo herkömmliche Filtermaterialien (Filterwatte, Flies-Filter-Matten, Schaumstoff, Ton & Keramik, etc.) an ihre naturgegebenen Grenzen stoßen. Mit den hw-Filtermedien haben wir somit Spezialisten für besondere Filteraufgaben geschaffen. hw-Filtermedien sorgen vorrangig für die Bindung und Neutralisierung von im Aquariumwasser gelösten Schad-, Farb- und Giftstoffen, welche sonst gar nicht oder ungenügend erfassbar währen.

hw® ActivCarbon

ist eine Hochleistungsaktivkohle, die speziell für die Reinst-Wasseraufbereitung entwickelt wurde. Sie erfüllt höchste Ansprüche, gleichgültig ob in Süß- oder Meerwasseraquarien.

Bei hw-AktivCarbon handelt es sich um eine speziel aufbereitete Hochleistungs-Aktivkohle welche über herausragende Eigenschaften verfügt.

  • pH-Wert neutral in Meerwasser und Süßwasser
  • Frei von Phosphaten
  • Beseitigt zuverlässig alle Arten on Wasserverfärbungen
  • ideal zur Neutraliesierung von Medikamentenrückständen aus dem Aquariumwasser
  • Bindet und entfernt zuverlässig organische und anorganische Schadstoffe aus dem Aquariumwasser
  • Extrem hohe Aufnahmekapazität und Oberflächenstruktur

Die innere Oberfläche von hw-ActivCarbon liegt bei ca. 950 bis 1300 m2/g, so das bei 3 g schon mehr als die Fläche eines Fußballfeldes als adsorbtive Oberfläche zur Verfügung steht.

Dosierung & Anwendung

hw-ActivCarbon Aktivkohle macht sich die polare Struktur vieler Moleküle zu Nutze, indem es die Schadstoffe wie ein Magnet anzieht und diese so aus dem Wasserkreislauf zuverlässig entfernt. Zudem werden Giftstoffe chemisch an die Oberflächenstruktur von hw-ActivCarbon Aktivkohle gebunden und somit sicher festgehalten.

hw-ActivCarbon Aktivkohle bindet und entfernt nahezu alle organischen und anorganischen Giftstoffe aus dem Aquarienwasser, wie z.B. Harnstoffe, Eiweißverbindungen, Chlor, Schwermetalle, toxische organische und anorganische Verbindungen.

Chemikalienrückstände, die in unserem Leitungswasser heutzutage regelmäßig vorkommen oder bei Behandlungen von Fischen ins Aquarienwasser gelangen, werden ebenfalls zuverlässig aus dem Aquarienwasser entfernt oder neutralisiert.

Anwendung:

1 Liter hw-ActivCarbon für ca. 1.000 l Aquarienwasser.

Vor der Verwendung kurz mit Leitungswasser durchspülen, um evtl. durch den Transport entstandenen Materialabrieb und Feinst-Partikel zu entfernen.

hw-ActivCarbon® zwischen 2 Lagen Filterwatte im Topf-Filter oder mit einem Netzbeutel im Aquarienfilter platzieren.

Einsatzdauer:

Nach ca. 3 – 4 Wochen ist hw-ActivCarbon® mit Schadstoffen gesättigt und sollte aus dem Aquarium entfernt werden.

hw® ionic

Bei hw-ionic® handelt es sich um ein verfahrens-technisch aufbereitetes Mehrkomponenten Filtermaterial auf Basis der Hochleistungs- aktivkohle hw-ActivCarbon sowie ausgewählter Ionenaustauscherharze.

Spezial-Filter-Medium für Meer- und Süßwasser-Aquarien:

  • Erleichtert die Anlaufphase von Aquarien
  • Bindet Ammonium und Nitrit
  • Verhindert die Anreicherung von Nitrat im Aquarienwasser
  • Sofort aktiv, benötigt keine Anlaufzeit
  • Einzigartige Kombination von speziellen Ionen-Austauscherharzen und
    vorbehandelter Aktivkohle
  • Bis zu 4 Monate lang voll aktiv

Bei hw ionic handelt es sich um die Kombination einer speziel aufbereitete und vorbehandelten Hochleistungs-Aktiv-Kohle (Grundbasis von hw AktivCarbon) und ausgwählten Ionenaustauscherharzen. Diese besondere Kombination und die Vorkonditionierung der eingesetzten Aktivkohle verleiht hw ionic ganz besondere Eigenschaften in der Schadstoffneutralisierung. Diese einzigartige Kombination von Spezial-Aktivkohle und ausgewählten Ionenaustauscherharzen hält die Schadstoffe sicher mit einem Unterdruck von bis zu 100 bar fest und gibt diese, selbst bei Übersättigung des Filtermediums mit Schadstoffen, nicht mehr an das Aquarienwasser ab. Das gefürchtete, hochgiftige Nitrat kann so gar nicht erst entstehen.

Dosierung & Anwendung

Bei frisch eingerichteten Aquarien, die über hw ionic gefiltert werden, erübrigt sich jede andere Filterung zur Entfernung gelöster organischer Substanzen.

hw ionic ist so konzipiert, dass es besonders die Vorstufen des Nitrats, nämlich Ammonium und Nitrit, bindet. So kann es zu einer Nitratbildung erst gar nicht kommen. Die Bindung von bereits vorhandenem Nitrat ist nur in geringem Umfang möglich.

Bei Aquarien, deren Wasser bereits einen erhöhten Nitratgehalt aufweist, ist vor dem Einsatz von hw ionic ein entsprechender Wasserwechsel angezeigt.

hw ionic ist von der ersten Minute an voll wirksam. Das heißt, es benötigt keine Anlaufzeit, wie bei fast allen anderen Filtersubstraten üblich. Neu eingerichtete Aquarien können sofort mit Tieren besetzt werden. Das zeitraubende „Einfahren“ von Aquarium und Filtersystem entfällt.

hw ionic sollte nicht mit einfacher Aktivkohle verwechselt werden, bei der es bei Übersättigung mit Schadstoffen zum Durchbruch kommen kann. Ein Durchbruch bedeutet in diesem Zusammenhang, dass die Kohle schlagartig alle gebundenen Schadstoffe wieder abgibt. hw-ionic hält alle als Ionen vorliegenden Schadstoffteilchen mit einem Unterdruck von über 100 bar fest und gibt sie zu keinem Zeitpunkt mehr frei.

Anwendung:

Die Standdauer eines mit der vorgeschriebenen Menge hw ionic gefüllten Filters beträgt bei normalem Aquarienbesatz ca. 3 – 4 Monate. Nach dieser Zeit ist die Aufnahmefähigkeit von hw ionic in der Regel erschöpft, und es werden keine weiteren Schadstoffe mehr aufgenommen. Bei überbesetzten Aquarien kann sich diese Standzeit verkürzen, bei spärlicher Aquarienbesetzung wird sie sich verlängern. Zur Kontrolle empfehlen wir handelsübliche Nitrit-Tests.

Wichtig! hw ionic sollte immer zwischen zwei mindestens 2,5 cm starken Lagen Filterwatte in den Filter eingebracht werden. Netzbeutel sind völlig ungeeignet. Entweder ist die Maschenweite zu groß, dann fallen die feinen Ionenaustauscherharze hindurch. Bei feinmaschigen Beuteln, wie z. B. Damenstrümpfe, setzen sich sehr schnell die Maschen mit Schmutz zu, und das Wasser strömt nur noch außen am Beutel vorbei.

hw ionic darf vor der Einbringung in den Filter auf keinen Fall gewaschen werden, da hierbei die wertvollen Ionenaustauscherharze unweigerlich verloren gehen.

Dosierung:

Man benötigt pro 100 Liter Süß- oder Meerwasser 1 000 ml hw-ionic.

Alle Filter-Produkte

Sie suchen weitere Filter-Produkte? Alle Produkte finden Sie in Unserem Produktkatalog

Informationen und Tipps rund um die

Meereswasseraquaristik und Süßwasseraquaristik

UV-Strahlung

Umkehr-Osmose

Wasseraufbereitung