hw odinex

12,99 118,00 

hw® odinex

wirkt zuverlässig und schnell gegen Oodinium und Cryptocarion Irritans in Meerwasseraquarien

hw-odinex ist mit das sicherste Präparat zu Anwedung gegen Oodinium und Cryptocarion im Meerwasser. hw-odinex hat sich seit über 25 Jahren intensiver Forschung millionenfach sicher bewährt und es gilt in der Meerwasseraquaristik als unentbehrlich bei der Behandlung von Oodinium und Cryptocarion in Meerwasseraquarien.

hw-odinex  ist nicht mit fragwürdigen Kupferlösungen unterschiedlichster Konzentration zu verwechseln. hw-odinex enthält zwar unter anderem auch Kupferverbindungen; es ist für Fische jedoch weitaus verträglicher als reine Kupferpräparate.

WICHTIG BEI DER ANWENDUNG:

Niedere Tiere, wie Anemonen, Schnecken, lebende Korallen, Muscheln, Garnelen etc., sind vor Behandlungsbeginn mit hw odinex unbedingt aus dem Aquarium zu entfernen.

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Einsatzgebiet und Art der Anwendung von hw odinex:

Bei den geringsten Anzeichen von Oodinium oder Cryptocarion ist sofort pro 10 Liter Aquarienwasser 1 ml hw odinex zuzugeben. Am zweiten und dritten Tag pro 20 Liter Aquarienwasser 1 ml und ab dem 4. Tag pro 30 Liter Aquarienwasser 1 ml hw odinex zufügen.  s

Bei Oodinium sind die Symptome in der Regel nach 3 Tagen verschwunden, bei Cryptocarion kann u. U. die Behandlung bis zu 14 Tagen dauern.
Die Behandlung kann  durch Erhöhung der Temperatur auf ca. 28° Celsius oftmals günstig beeinflußt werden. Bei der höheren Temperatur wird die Entwicklung der Krankheitserreger erheblich beschleunigt, sodaß das Sporenstadium ,in welchem eine Abtötung überhaupt nur möglich ist, schneller erreicht wird.

Filterung während der Behandlungsdauer:

Das Aquarienwasser sollte nur über Kies, Filterwatte oder andere neutrale Filtermedien mechanisch gefiltert werden. Eiweißabschäumer werden während der Behandlungsdauer fast immer verstärkt arbeiten, sollten aber auf jeden Fall ohne Zugabe von Ozon eingeschaltet bleiben.
Biologische Filtersysteme , wie z.B. Rieselfilter, können im Wasserkreislauf verbleiben, jedoch ist bei längerer Behandlungsdauer eine Schädigung der Bakterienflora in diesen Filtern nicht ganz auszuschließen. Nach Beendigung der Behandlung erholt sich diese Bakterienflora in der Regel innerhalb weniger Tage.
hw UV-Geräte sollten auf jeden Fall eingeschaltet bleiben, um die Behandlung zu unterstützen, jedoch darf das Aquarienwasser auf keinen Fall ozonisiert werden, da dies die Wirkstoffe oxidieren oder aufspalten würde.

Da je nach Stärke des Krankheitsbefalls die Tiere schon Schwierigkeiten bei der Sauerstoffauf- nahme haben, sollte während der Behandlung für gute Durchlüftung des Aquariums gesorgt werden. Dies läßt sich am besten mit einer guten Membranpumpe unter verwendung eines hw-Lindenholz-Luftausströmers bewerkstelligen. Die extrem feinen Luftperlen des Ausströmers ermöglichen ein optimale diffusion der Luftgase in das Aquarienwasser.

Bei organisch ohnehin stark belastetem Aquarienwasser kann es bei der Anwendung von hw-odinex  zu Sauerstoffmangel kommen, da durch die Wirksubstanzen eine gewisse Sauerstoffzehrung eintritt. In diesem Fall kann ein sofortiges Umsetzen der Tiere in sauerstoffreicheres Wasser erforderlich werden.

Ein Wasserwechsel nach der Kur erübrigt sich in der Regel, da die Wirksubstanzen nach der letzten Zugabe innerhalb von 10 Tagen zu 99% ausfallen. Das heißt, die Wirksubstanzen gehen Verbindungen ein, die unter normalen Verhältnissen nicht mehr löslich sind.  Sollen jedoch nach der Kur niedere Tiere eingesetzt werden,  so ist ein vorheriger Wechsel des Bodengrundes, des Filtersubstrates und des Wassers ratsam, da durch Oxydation, wie sie auch beim Ozonisieren auftritt, die Wirksubstanzen teilweise wieder reaktiviert werden können.

Dosieranleitung:

hw Odinex, Zusatz zum Aquarienwasser:

Am 1. Tag der Behandlung  auf je 10 Liter Aquarienwasser  1 ml hw odinex.

Am 2. und 3. Tag der Behandlung auf je 20 Liter Aquarienwasser 1 ml hw odinex.

Bei nur geringer Abschwächung der Symptome die Behandlung erneut beginnen.

Am 1. Tag der Behandlung  auf je 10 Liter Aquarienwasser  1 ml hw odinex.

Am 2. und 3. Tag der Behandlung auf je 20 Liter Aquarienwasser 1 ml hw odinex.

W I C H T I G  !
Niedere Tiere , wie z. B. Anemonen, lebende Korallen, Schnecken, Muscheln und Krebstiere,einschließlich Garnelen, müssen zuvor aus dem Aquarium entfernt
werden!

Eine Überdosierung ist auf jeden Fall zu vermeiden!

Während der Behandlung darf das Aquarienwasser nicht ozonisiert werden!

UV-Geräte können und sollten zur Unterstützung der Behandlung durchgehend eingeschaltet bleiben.

Mit hw-odinex behandeltes Aquarienwasser darf nicht ozonisiert werden!

Vor Wiederaufnahme der Ozonisierung mindestens 2/3 des
Aquarienwassers wechseln.

Zusätzliche Information

Gewicht n.a.

English Description

English product description coming soon…

Das könnte dir auch gefallen …